Question: Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind?

Oder die Lebensumstände haben sich geändert und verunsichern den Patienten. Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, man könne im Blut alles sehen und wenn das große Bildbild ok ist, sei man gesund oder habe keine schwere Erkrankung. Dem ist nicht so!Oder die Lebensumstände haben sich geändert und verunsichern den Patienten. Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, man könne im Blut alles sehen und wenn das große Bildbild ok ist, sei man gesund oder habe keine schwere Erkrankung

Welche Blutwerte sind gesund?

Der Normalbereich für Frauen liegt bei 12 bis 16, für Männer bei 13,5 bis 17. Ein niedriger Wert kann Eisenmangel bedeuten, denn ausreichend Eisen ist Voraussetzung für die Bildung von Hämoglobin. Bei Austrocknung ist der Wert erhöht. Die Leukozyten, also die weißen Blutkörperchen, sind zuständig für die Immunabwehr.

Was sagt großes Blutbild aus?

Ein großes Blutbild beinhaltet zusätzlich zu den Laborwerten des kleinen Blutbildes die Bestimmung weiterer Zellarten. Es handelt sich dabei vor allem um die verschiedenen Zellarten der weißen Blutzellen, Leukozyten genannt.

Welche Blutwerte zeigen eine Entzündung im Körper an?

Um Auskunft darüber zu erhalten, ob eine akute Entzündung im Körper vorliegt, werden am häufigsten diese drei Laborwerte bestimmt: CRP (C-reaktives Protein) BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit) Anzahl der Leukozyten (weiße Blutkörperchen)

Wie kann ich mein Immunsystem prüfen lassen?

Wer häufig mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat, sollte sich nicht scheuen, einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen, um das Immunsystem untersuchen zu lassen. Zu den wichtigsten Untersuchungen gehören das große Blutbild sowie der zelluläre Immunstatus und die Analyse der Immunglobuline.

Wie erkennt man ein geschwächtes Immunsystem?

Die häufigsten Symptome und Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem sind folgende: Müdigkeit, Abgeschlagenheit. Konzentrationsstörungen. höhere Anfälligkeit für Infekte (Grippaler Infekt, Schnupfen, Magen-Darm-Infekte etc.)

Was steckt hinter schlechten Blutwerten?

Schlechte Leberwerte kennen die meisten im Zusammenhang mit übermäßigem Alkoholgenuss oder sehr fetthaltiger Ernährung. Aber auch bei Vergiftungen, Virusinfektionen (z.B. Hepatitis) oder bösartigen Gewebewucherungen der Leber verändern sich die Werte negativ.

Kann man eine Entzündung im Blut feststellen?

Bei einer Entzündung steigt die Blutkonzentration stark an. CRP bindet eingedrungene Fremdstoffe und aktiviert weitere Schritte der Immunabwehr. Die CRP-Konzentration im Blut gibt Aufschluss über den Grad einer Entzündung. Es wird daher unter anderem bei Verdacht und zur Verlaufskontrolle akuter Entzündungen bestimmt.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Wenn Sie Beschwerden haben, ist das allenfalls psychosomatisch. Und trotzdem: die Beschwerden, wegen derer sie zum Arzt gegangen sind, sind immer noch da: die Abgeschlagenheit, die unklaren Bauch- oder Herzbeschwerden, die Schmerzen, die schlechte Stimmung — Sie merken, Sie sind nicht im Lot.

Warum kann der Arzt nichts finden?

Was essen bei hohem Blutzucker?

Dazu fragen wir uns zuerst einmal, was er untersuchen kann. Untersuchungsmethoden Körperliche Untersuchung: manches ist offensichtlich von außen zu sehen: z. Abtasten lässt mehr erkennen, auch das Abhören oder auch die Zuhilfenahme vergrößernder Instrumente Wenn von außen nichts zu sehen ist, ist es möglich, sich ein Bild vom Inneren des Körpers zu machen.

Dazu kann man Untersuchungsinstrumente in Körperorgane oder Körperöffnungen einführen, die mit einer Lichtquelle und einer Kamera versehen sind: das sind die Spiegelungen oder -Skopien: z.

Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind?

Rektoskopie DarmGastroskopie MagenArthroskopie GelenkeBronchoskopie Luftröhre, Lunge. Oder man macht sich ein Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind? vom Körperinneren, indem man bestimmte Strahlungen oder Wellen in den Körper schickt. Die verschiedenen Strukturen und Organe des Körpers bilden sich dabei unterschiedlich ab, so erhält man Aussagen über Veränderungen in diesen Strukturen.

Mit zahlreichen Test lassen sich die Funktionen des Körpers überprüfen wie Lungenfunktionstests oder Belastungstests. Nerven- und Muskelzellen arbeiten über elektrische Reizleitung.

Praxis für Neurologie

Wir gehen weiter und untersuchen im Labor die Körperflüssigkeiten und Gewebe: Blut, Urin, Stuhl, Speichel, Gewebeproben, Haare. Ist die Zusammensetzung so, wie sie sein soll oder gibt es Abweichungen, ein Zuviel, ein Zuwenig, fremde oder schädigende Substanzen oder Zellen?

Anamnese Eine besondere Wichtigkeit hat eine gründliche Anamnese: die Befragung nach der persönlichen Geschichte des Patienten. Während dafür im normalen Kassensystem Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind? Zeit ist, legt z. B, die klassische Homöopathie großen Wert auf eine ausführliche Erfassung der Umstände. Damit nähern wir uns tieferen Ebenen einer Erkrankung und einer ganzheitlichen Diagnostik. Das Informationsfeld Bevor sich eine Erkrankung manifestiert und mit den oben beschriebenen Untersuchungsmethoden festgestellt werden kann, ist schon vieles im Körper passiert.

Eine körperliche Erkrankung, Gewebs- oder Funktionsveränderung ist so gesehen das materielle Endprodukt. Viel früher erfolgen Störungen auf der energetischen und der informativen Ebene des Menschen.

Lassen Sie mich in einem Beispiel die verschiedenen Ebenen verdeutlichen: Sie möchten einen Kuchen backen. Zuallererst haben Sie die Idee, den Gedanken daran, einen Kuchen backen zu wollen. Die Idee konkretisiert sich, indem Sie beschließen, welche Art von Kuchen es sein soll, wie er aussehen und schmecken soll.

Noch ist kein Kuchen vorhanden, es existiert nur die Idee dieses Kuchens in Ihrem Kopf. Ihre Gedanken lassen elektrische Reize entstehen, damit sich Ihre Hände, Ihre Augen, Ihr Mund oder auch Ihre Beine bewegen, um die nötigen Arbeitsschritte zu unternehmen. Ohne diese Maß an Energie würde kein Kuchen enstehen. Dies also ist die Energieebene. Nun erst kommt die Materie ins Spiel und aus den verschiedenen Zutaten entsteht ihr leckerer Kuchen.

Wenn wir das nun auf unser Körpergeschehen übertragen, sehen wir, dass ärztliche Diagnostik sich vor allem im materiellen Bereich abspielt. Man untersucht quasi den Kuchen, ist die Konsistenz richtig, passt der Geschmack, war vielleicht ein Ei schlecht?

Doch vorher sind ja bereits auf anderen Ebenen die Weichen gestellt für das Ergebnis. Wir müssen hier wohl das Beispiel verlassen und sehen uns das Körpergeschehen an. Man kann davon ausgehen, dass der Mensch im Großen und Ganzen perfekt angelegt ist, mit aller benötigten Information, Energie und Materie Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind?

und vor allem allen Möglichkeiten der Regulation und Anpassung. Störungen, die auf der informativen, der energetischen oder körperlichen Ebene liegen können, und die fehlende oder eingeschränkte Möglichkeit zu reagieren und sich zu regulieren, führen zu Beschwerden und Krankheit.

Auf der ersten Ebene liegt die Information, darauf folgt die energetische Umsetzung und danach die materielle Umsetzung erst im molekularen, später im mikroskopischen und dann im organischen Bereich. Entsprechend liegen alle Störungen zuerst als informative Störung vor.

Welchen Einflüssen sind wir ausgesetzt? Bereits mit der Befruchtung sind Informationen in das beginnende Leben gelegt, über die Gene und Informationen, die von den Eltern weitergegeben werden. Weiter nehmen vorgeburtliches Erleben, das Erleben der Geburt und der Kindheit Einfluss, z.

Das Elternhaus, die Schule, Freunde und Religion beeinflussen uns, gute und schlechte Erlebnisse, Gedanken und Gefühle. All dies prägt das persönliche Informationsfeld. Hinzukommen Störungen durch Schadstoffe, Bakterien oder Viren, elektromagnetsiche Strahlungen und vieles mehr. Diese tiefen Ursachen für eine Erkrankung sind üblichen Diagnosemethoden nicht zugänglich. Auch das genaue Abfragen in der Homöopathischen Anamnese erreicht nur bewusst zugängliche Ebenen.

Der Großteil der Informationen liegt jedoch im Unterbewussten. Manche Methoden wie die Hypnose erlauben einen Zugang zum Unterbewussten, jedoch eröffnen sie nur partielle Fenster. Erst die Quantenphysik ermöglicht einen Zugang zum Informationsfeld des Menschen übrigens auch von Tieren, Pflanzen oder Gewässern. Wir leben im digitalen oder Informationszeitalter.

Immer mehr Bereiche unseres Lebens werden digitalisiert und basieren damit auf Informationen. Die Buchstaben werden als Code gespeichert. Zugrunde liegt der einfache binäre Code, bestehend aus 0 und 1.

Wenn Sie später lesen wollen, was ich geschrieben habe, wird dieser Informationcode wieder in lesbare Schrift umgewandelt. Die Digitalisierung lässt kaum ein Fachgebiet aus: Kommunikation, Automobilindustrie, Radio, Fernsehen, ganz egal, wohin man sieht. Nur die Medizin hinkt diesem Wissen hinterher, was nicht bedeutet, dass es nicht vorhanden oder nicht machbar ist, sondern dass ein Paradigmenwechsel stattfinden muss und alte Strukturen das Wissen verhindern.

Der Photonenscan: ganzheitliche Diagnostik Letztendlich liegt auch unserem Informationsfeld der einfache Binärcode zugrunde, der in Biophotonen gespeichert ist. Die spezielle Methode des Photonenscans ermöglicht es, den Informationscode zu lesen und wiederum für uns in lesbare Schrift umzuwandeln.

Es lassen sich somit die tieferen Ursachen von Krankheiten im Informationsfeld finden und in einem weiteren Schritt auch auflösen.

Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind?

Auch im Sinne einer Prävention ist der Photonenscan gut einsetzbar. Belastungen Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind? Krankheitsrisiken können auf der informativen Ebene quasi abgefangen werden, bevor sie sich manifestieren.

Ist man gesund wenn die Blutwerte gut sind?

Bei Babies und Kleinkindern, die sich über ihre Beschwerden nicht äußern können, z.

Reach out

Find us at the office

Fleites- Davidow street no. 24, 90132 Windhoek, Namibia

Give us a ring

Kaiya Fazal
+33 795 565 336
Mon - Fri, 8:00-18:00

Tell us about you